Logo Judo 80x58 Equal

   

      Logo Turnen 109x55 Equal                                      Logo Tanzen 64x70 Equal

 

 

 

                Logo1 Trans 298x87 Equal

 

  


                         

            Logo Tischtennis 126x57 Equal                        Logo Handball 115x53 Equal

 


                           
             

        Aktuelle Hinweise:         

Hygienekonzept TSV Gambach September 2021

Hier das PDF

Voraussetzungen:

● Selbstverständlichkeit: Nur, wer in eigener Selbstbeurteilung vollständig frei von Coronavirus-Symptomen ist, darf am
Training teilnehmen.
● Personen, bei denen COVID-19 diagnostiziert wurde, dürfen frühestens nach 14 Tagen (nach der behördlich
angeordneten Quarantäne) und mit ärztlichem Attest wieder am Training teilnehmen.
● Innerhalb von Sporthallen gilt die 3G Regel, d.h. der Zutritt ist nur für geimpfte, genesene oder getestete Personen
möglich (Siehe näheres unter „Möglichkeiten für den Negativnachweis“). Die Nachweise werden vom ÜL
kontrolliert.

Vor dem Training:
● SportlerInnen sollten sich möglichst zu Hause umziehen. In der Halle ist beim Umziehen auf Mindestabstand von
1,5m zu achten.
● ÜLInnen sollten 10 Minuten vor Beginn der Trainingseinheit anwesend sein.
● ÜLInnen müssen Anwesenheitslisten erstellen (Datum, Ort, Namen, Adressen, Telnrn.)
Turnabteilung:
● Die Teilnehmenden bringen ein großes Badetuch mit, welches sie über die Matte legen können. Wenn möglich sollten
sie ihre eigene Matte mitbringen.

Betreten & Verlassen der Sporthalle:
● Sportler warten vor der Halle in mindestens 1,5 m Abstand bis der ÜL die Halle freigibt.
● Gruppenbildungen vor der Sporthalle sind zu vermeiden.
● Die Hände sollten im Vorraum desinfiziert werden.
● Trainingseinheiten sollten 10 Minuten früher enden, um zu lüften und evtl. zu desinfizieren.
● Die in der Sporthalle anwesende Gruppe verlässt zuerst vollständig die Halle, bevor die nächste Gruppe eintritt.
Beim Passieren der Gruppen ist auf Abstand zu achten.
● Eltern dürfen die Halle zum Bringen/Abholen ihrer Kinder betreten, sollten dabei aber Masken tragen und auf Abstand achten.

Während des Trainings:
● Generell sind Körperkontakte erlaubt, sollten aber auf das nötigste beschränkt werden.
● Es gelten generell keine Personenbeschränkungen für die Sportgruppen
● Wenn möglich sollte ein Abstand von 1,5 - 2 m zu anderen Personen eingehalten werden. Auch bei Outdoor
Aktivitäten muss auf Abstand geachtet werden. Die ÜLInnen sollten daran erinnern.
● Nach dem Toilettengang sind die Hände wieder zu desinfizieren.
● Geräte können genutzt werden, müssen aber danach von den Sportlern desinfiziert werden
● ÜLInnen sorgen dafür, dass evtl. spezifische Vorgaben der Sportverbände Turnen/Tischtennis/Judo eingehalten
werden.
● Zuschauer sind nicht gestattet, Hygienemaßnahmen des RKI sind zu beachten.
Nach dem Training:
● Sollten Sportgeräte verwendet werden, müssen diese von den Sportlern nach dem Training desinfiziert werden.
● ÜLInnen desinfizieren Türgriffe nach dem Training und nutzen die Pausenzeit zum Lüften.
● Duschen & Umkleideräume sind wieder geöffnet, aber hier müssen Abstandsregeln eingehalten werden.
● Gesellige Aktivitäten können wieder in der Halle/Gemeinschaftsraum stattfinden. Wenn dabei mehr als 25 Personen
zusammenkommen müssen Masken getragen und 1,5m Mindestabstand eingehalten werden.

Möglichkeiten für den Negativnachweis :
Der Nachweis, dass keine Anhaltspunkte für eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus vorliegen (Negativnachweis), kann
erfolgen durch:
 1. einen Impfnachweis im Sinne des § 2 Nr. 3 der COVID-19-Schutzmaßnahmen Ausnahmenverordnung,
 2. einen Genesenennachweis im Sinne des § 2 Nr. 5 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung,
 3. einen Testnachweis im Sinne des § 2 Nr. 7 der COVID-19-Schutzmaßnahmen Ausnahmenverordnung,
 4. einen Testnachweis aufgrund einer maximal 48 Stunden zurückliegenden Testung mittels Nukleinsäurenachweis
(PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik),

 5. den Nachweis der Teilnahme an einer regelmäßigen Testung im Rahmen eines verbindlichen Schutzkonzepts für
Schülerinnen und Schüler sowie Studierende an Schulen und sonstigen Ausbildungseinrichtungen nach § 33 Nr. 3 des
Infektionsschutzgesetzes (beispielsweise ein Testheft für Schülerinnen und Schüler mit Eintragungen der Schule oder
der Lehrkräfte) oder
 6. einen Nachweis über die Durchführung eines maximal 24 Stunden zurückliegenden Antigen-Tests auf eine Infektion
mit dem SARS-CoV-2-Virus zur Eigenanwendung durch Laien nach § 13 Abs. 3 für Lehrkräfte und das sonstige Personal
an Schulen und sonstigen Ausbildungseinrichtungen nach § 33 Nr. 3 des Infektionsschutzgesetzes,
  • Soweit nach dieser Verordnung ein Negativnachweis zu führen ist, gilt dies nicht für Kinder unter 6 Jahren und nicht für Kinder, die noch nicht eingeschult sind.

Hygienemaßnahmen des Vereins für die Gymnastikhalle

a) Reinigung und Desinfektion der Halle
Die Räume werden mittels geeigneter Reinigungs- und Desinfektionsmittel zweimal wöchentlich gereinigt und desinfiziert.

Diese Mittel wirken auch gegen das Coronavirus SARS-CoV-2.

b) Besondere Hygienemaßnahmen
Neben den allgemeinen gesetzlichen Hygienevorgaben und den Abstandsregelungen stellen wir durch weitere besondere Hygienemaßnahmen in der Halle sicher, dass sich das Coronavirus nicht weiter ausbreiten kann.
  •  Wir stellen Desinfektionsmittel für die Handdesinfektion für die Sportler im Eingangsbereich zur Halle zur Verfügung.
  • In der Toilette wird ausreichend Seife in Spendern bereitgestellt, ebenso Einweghandtücher zum Abtrocknen der Hände.
  • Für die Desinfektion von Sportgeräten (z.B. Turn-/Judo-Matten, Tischtennis-Tische) werden entsprechende Desinfektionsmittel bereitgestellt.
siehe auch weitere News