Bericht der Mitgliederversammlung 2012

TSV Gambach blickt positiv in die Zukunft

Jahresrückblick des Vereins mit anschließender Vereinsfeier

Einen durchweg informativen und geselligen Abend erlebten die sehr zahlreich erschienenen Mitglieder und Helfer des TSV Gambach vergangenen Freitag in der vereinseigenen Gymnastikhalle bei der diesjährigen Mitgliederversammlung mit anschließender Vereinsfeier.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Jürgen Buß gedachte die TSV-Familie der verstorbenen Mitglieder. Zu den sportlichen Aktivitäten des TSV, folgten die Berichte der jeweiligen Abteilungsleiter.

Handball: Für die seit nunmehr über 20 Jahren, gemeinsam mit dem TSV Münzenberg, bestehende HSG Münzenberg/Gambach, gab Abteilungsleiter Klaus Weckmann einen Rückblick auf die sportlichen Ergebnisse der vergangenen und noch laufenden Spielrunde. Für die 1.Männermannschaft der HSG lief es in der Saison 2010/2011 wieder erfolgreich, konnte man unter Federführung von Trainer Stefan Mappes zwar nicht die Vorjahres-Vizemeisterschaft verteidigen, jedoch mit einem guten 3.Platz (punktgleich mit der TG Friedberg) in der Bezirksoberliga Gießen aufwarten. Auch die 2. Männermannschaft mit Spielertrainer Tim Langsdorf schlug sich in der neuformierten eingleisigen Bezirksliga B achtbar und konnte einen für die junge Mannschaft hervorragenden 4.Platz behaupten. Die 3.Männermannschaft der HSG machte es besser und wurde in der Bezirksliga D-Süd mit nur einem Punkt Rückstand Vizemeister hinter dem HSV Butzbach-Degerfeld. Die Damenmannschaft konnte in der Bezirksklasse B nun leider nicht mehr bestehen und musste als Tabellenletzter absteigen. Im Jugendbereich ging man mit 8 Altersklassen an den Start. Hier belegten mehrere Mannschaften nur die letzten Plätze in ihren Spielklassen. Die restlichen Teams konnten Mittelplätze belegen, wobei die großen Erfolge jedoch leider ausblieben. Weiterhin spielten die Minis zahlreiche Turniere mit guten Erfolgen und die Purzelhandballer übten eifrig in der TSV-Gymnastikhalle. Die HSG ist bemüht mit zahlreichen Aktivitäten die Jüngsten zum Handballsport zu führen. Die Minis sind schon lange in der HSG integriert und hier erfreut sich das Angebot großer Beliebtheit. Weiterhin bietet man für die 5-6-jährigen die Purzelhandballstunde an, wo bei man sich hier gerne mehr Resonanz wünscht. Neu ist das Angebot für Kindergartenkinder in Gambach, was schon seit 2 Jahren in Münzenberg erfolgreich durchgeführt wird. Die Übungsstunde wird vom FSJ´ler Philipp Trenz geleitet. Hier besteht ein großes Interesse bei Kindern und Eltern. Ebenso zu nennen ist die Kooperation mit der Johanniterschule und das Angebot einer Schulbetreuung für Handballinteressierte.

Zur laufenden Saison 2011/2012 konnte Klaus Weckmann aktuell auf die sportliche Lage eingehen. Die 1. Männermannschaft wird weiterhin von Steffan Mappes trainert. Der engagierte Übungsleiter blickt momentan mit seiner Mannschaft auf eine kuriose Runde in einer sehr starken, ausgeglichenen Bezirksoberliga. War man es seit Bestehen der HSG gewohnt, dass die Münzenberger Sporthalle eine Festung ist, wo die Punkte sehr schwer zu holen sind für den Gegner, punktete man in der laufenden Runde größtenteils in der Fremde und verlor vermehrt die Heimspiele. Daher belegt man zur Zeit auch keinen Spitzenplatz. Auch die 2. Männermannschaft kann die Erfolge des Vorjahres nicht wiederholen. Sie wird in der Bezirksliga B von Tim Langsdorf und Nils Weckmann trainiert. Die junge Mannschaft zeigt sich zu oft nicht clever genug und ist auf das Mitwirken der älteren Leistungsträger angewiesen um Paroli bieten zu können. Man steht lediglich in der hinteren Tabellenhälfte und hofft in den verbleibenden Spielen noch ein paar Tabellenlätze gut zu machen. Die 3.Männermannschaft mit Coach Torsten Ohlemutz peilt mit großen Schritten in dieser Runde die Meisterschaft in der Bezirksliga D-Süd an, konnte man doch vergangenen Samstag beim direkten Verfolger SV Rosbach doppelt punkten und hat nun weiterhin eine weiße Weste bei nun 5 Punkten Vorsprung. Die Damenmannschaft unter Trainer Rolf Weckmann wird aufgrund starker Konkurrenz nach dem Abstieg in die Bezirksliga C nicht um den Aufstieg mitspielen können.

Bei einigen Jugendmannschaften ging man mit Beginn der neuen Runde eine Kooperation mit dem TSV Södel ein. Einige Mannschaften spielen aber weiterhin HSG-intern.

Auch in der aktuellen Runde stellt die HSG 9 Jugendmannschaften in den verschiedenen Altersklassen. Weckmann ging nun auf das zum dritten Mal, nur für die Jugend ausgerichtete, Kleinfeldturnier in Gambach am 18./19. Juni 2011 ein. Man konnte hier mit einer Teilnehmerzahl von fast 60 Mannschaften aufwarten.

Am Wochenende 26.-28. August 2011 wurde der Mazda Fenchel Cup im Rahmen eines Vorbereitungsturnieres der Männer ausgetragen, wobei hier 5 Mannschaften aus der Region teilnahmen und der Landesligist HSG Dilltal als Sieger vor der SG Rechtenbach und der heimischen HSG hervorging. Der WSV Oppershofen gewann das Damenturnier am gleichen Wochenende vor der Mannschaft der HSG, die sich erst in der Verlängerung dem Favorit geschlagen geben musste.

Zum festen Angebot zählt inzwischen auch die Durchführung des Ostercamps für die Jugendlichen in der Münzenberger Sporthalle. An jeweils 2 Tagen haben die Kinder und Jugendlichen viel Spaß bei Sport und Spiel. Im letzten Jahr konnte man neben dem früheren HSG-Jugendspieler und jetzigem Torwart des Bundesligisten HSG Wetzlar, Nicolai Weber auch mit Jan Gorr den Trainer des TV Hüttenberg zu einer Übungsstunde begrüßen. Abschließend dankte Klaus Weckmann allen Helfern in den unterschiedlichen Funktionen, sei es in der HSG und/oder den beiden TSV-Stammvereinen. Ein weiterer Dank ging an die Mitglieder des Fördervereins und an alle Sponsoren sowie den Zuschauern für die hervorragende Unterstützung der Mannschaften.

Turnen: Für die Turnabteilung berichtete Alexandra Ohlemutz. Im Moment besteht der Vorstand der Turnabteilung des TSV aus Isabel Coesfeld als Jugendwartin, Birgit Albus für den Kinderbereich, Tatjana Trenz und Alexandra Ohlemutz, die für den Erwachsenen- und Fitnessbereich zuständig sind. Man würde sich hier gerne Verstärkung im Team wünschen. Fitness, Bewegung, Spiel, Spaß und Geselligkeit das gehört für viele Menschen, egal welchen Alters, zum täglichen Leben dazu.
Beim TSV Gambach versucht man durch ein großes Angebot im Erwachsenen- sowie im Kinderbereich dies zu unterstützen. Ob Bodystyling, Morgengymnastik, Pilates, Rückenfit, Step, Bauch-Beine-Po, Gymnastik am Montag, Walking oder Manpower: All dies bietet man durch ausgebildete Übungsleiter an.
Die genauen Beschreibungen der einzelnen Stunden mit Zeiten können auf der vereinseigenen Homepage www.tsv-gambach.de eingesehen werden. Auch im Bereich der neuen Trendsportarten möchte man immer up to date sein, wie z.B. mit dem im November letzten Jahres erstmals angebotenen 7-wöchigen Sumba-Kurs unter der Leitung von Kerstin Agel. Bei fast 50 Anmeldungen konnte man aber leider nicht alle Frauen mit in den Kurs nehmen. Der Verein ist hier bemüht, für das Frühjahr nochmal einen solchen Kurs anzubieten, in dem bei lateinamerikanischer Musik, das Herz- und Kreislaufsystem in Schwung gebracht wird und man mit viel Spaß und guter Laune Kalorien verbrennt und dabei auch noch neue Energie dazu gewinnen kann.
Neu im Übungsleiterteam konnte man seit Sommer Susanne Schön-Müller begrüßen, die donnerstags morgens die Bodystylingstunde von Steffi Kaiser übernommen hat. Die Übungsleiter besuchen immer wieder Fortbildungen, um ein ansprechendes Niveau der Übungsstunden anzubieten. So wurde im letzten Jahr in der Gymnastikhalle, ein vereinsinterner Workshop „Übungsleiter für Übungsleiter“ abgehalten.
Auch im Kinder - und Jugendbereich lassen sich die qualifizierten Übungsleiter immer was Neues einfallen. Die Übungsstunden, egal ob bei den kleinsten, dem Eltern-Kind Turnen oder den nachfolgenden Gruppen werden immer noch gut besucht und bewähren sich schon seit Jahren. Aber auch die Aerobic- und Tanzgruppen haben sich zu einem festen Bestandteil im Verein entwickelt. Hier hat der TSV aber leider auch im Sommer mit Sonja Ohlemutz, die die Tanzgruppe Flip-Flops leitete und Dörte Buchenau, die das Kinderturnen der 5-6 jährigen mit leitete zwei langjährige Übungsleiter, welche immer mit großen Engagement dabei waren, verabschiedet. Glücklicherweise konnte man aber mit Isabel Coesfeld für die Flip-Flops und Vanessa Nicolai neue Kräfte für die Gruppen finden. Mit Nicola Buß, die ihren Übungsleiterschein gemacht hat, und Verena Kessler, die zurzeit an einem Kurs für Übungsleiter teilnimmt, hat man wieder 2 junge Damen gewinnen können die hier unterstützen. Bei den Tanzgruppen ging Alexandra Ohlemutz besonders auf die Twisters und die Gruppe Smash ein.

Die Tanzgruppe Twisters startete 2011 erstmals bei einem Jugend-Showtanzwettbewerb in Leihgestern. Hier belegte man mit der Tanzgestaltung „Fantasy“ auf Anhieb einen hervorragenden 2. Platz, der von den Mädels glücklich gefeiert wurde. Neben diesem tollen Erfolg zeigte die Gruppe auch bei der Gambacher Kirmes, dem TSV Sport- und Spielfest sowie der DRK Benefizveranstaltung „Kinder singen für Kinder“ ihr Können. Weitere Wettbewerbe bei den Aascher Schnooken in Nidderau sowie dem Karnevalclub Glauburg sind im März 2012 geplant. Ein besonderes Highlight wird der Start beim Hessischen Landesturnfest in Friedberg. Hier wird man bei den Showvorführungen sowie den Auftritten der Magnetbühnen mitwirken. Ein neuer Showtanz ist in Vorbereitung und wird voraussichtlich an Pfingsten – pünktlich zum Sport- und Spielfest fertig sein. Die 18 Mädels im Alter von 11-15 Jahren tanzen unter der Leitung von Andrea Dilges, die seit einigen Monaten jetzt von Anika Stribny unterstützt wird. Im März 2011 nahm Smash die von Tatjana Trenz und Andrea Dilges trainiert werden, am Showtanzwettbewerb in Griedel teil.

Als jüngste Gruppe im Teilnehmerfeld der Erwachsenen belegte man mit „Mystery“ den 3. Platz. Neben Auftritten bei Jubiläen, Geburtstagen, akademischen Abenden studierte man die neue Show „Troja“ ein, die man erstmalig – so hat es schon Tradition - auf dem TSV Sport- und Spielfest und dann auf der Gambacher Kirmes zeigte. Beim Showtanzwettbewerb in Leihgestern erreichte man mit „Troja“ einen hervorragenden 2. Platz unter 14 hessischen Tanzgruppen. Weitere Auftritte mit „Troja“ folgen nun in diesem Frühjahr, Geburtstage, Showtanzwettbewerbe in Hungen und Karben, akademischer Abend des RVV Gambach und der Benefizgala des Deutschen Roten Kreuzes im Bürgerhaus stehen auf dem Programm.

Weiter geht es mit der Teilnahme am Hessischen Landesturnfest in Friedberg, insbesondere dort den Showvorführungen und dem Rendevouz der Besten, dem Lichterfest in Münzenberg, mehreren Jubiläen, der Gambacher Kirmes und wiederum im November mit dem Showtanzwettbewerb in Leihgestern. Besonders stolz sind die 14 Tänzerinnen im Alter zwischen 16 – 19 Jahren auf ihr eigenes 10-jähriges Jubiläum in diesem Jahr. Ein Großteil der Gruppe ist von Anfang an treu dabei. Zu diesem Anlass lässt sich die Gruppe gerade eine besondere Vorführung einfallen und nebenbei sind wie immer die Vorbereitungen für den neuen Showtanz in vollem Gang. Fest im Veranstaltungskalender eingeplant ist das TSV Sport- und Spielfest an Pfingsten, die Nikolausfeier im Bürgerhaus, an dem die Gruppen die Möglichkeit haben, den Besuchern ihr Können und ihren Spaß am Sport zu zeigen.

Auch beim Osterfez der Stadt Münzenberg ist man beim TSV bemüht mit seinem Beitrag aus der Turnabteilung die Kids auch in den Ferien fit zu halten. Abschließend dankte Alexandra Ohlemutz allen Übungsleitern und Helfern für ihr Engagement im TSV.

Tischtennis: Gerhard Langer berichtete für die Tischtennis-Abteilung des TSV, die sich im sechsten Jahr zusammen mit dem TTC Griedel als Tischtennisgemeinschaft (TTG) Gambach/Griedel formiert. Der Zusammenschluss hat die Erwartungen übertroffen, spielt man doch mit dem Flaggschiff, der 1. Mannschaft zur Zeit in der Bezirksoberliga, 3 Klassen höher als vor der Gründung der TTG. In der laufenden Saison 2011/2012 nehmen 4 Herrenmannschaften mit 32 aktiven Spielern und zwei Schülermannschaften mit 14 Schülern an der Verbandsrunde des HTTV teil. Nach dem souveränen Aufstieg der 1.Mannschaft in die Bezirksoberliga steht man gegenwärtig in der laufenden Runde auf dem letzten Platz und der Abstieg scheint nicht mehr zu vermeiden zu sein. Alle weiteren aktiven Mannschaften (2. bis 4. Mannschaft) belegen zur Zeit mittlere bis hintere Platzierungen. Die Schülermannschaft A belegte in der Saison 10/11 einen 7.Platz in der Kreisliga und steht im Moment auf dem 5. Rang. Die Schülermannschaft C hatte in der Abschlußtabelle der Kreisliga 10/11 den 5 Rang inne und zur laufenden Saison wurde eine zweite Schüler A-Mannschaft gemeldet. Diese belegt im Moment den 6. Rang in der 1. Kreisklasse. Die Vereinsmeisterschaft am 15. Januar 2011 wurde im Einzel von Hendrik Schneider (vor Kurt Woiwood) gewonnen. Dritte wurden Jan Schneider und Tobias Francen. Im Doppel gewann die Paarung Alexander Stroh/Markus Keil vor Dirk Noll/Gerhard Langer den Titel. Dritter wurden Bernd Janke/Günter Göpel und Andreas Gilbert/Thomas Kreuzer. Beim Vorgabeturnier am 7. Mai 2011 in Gambach gewann marcus Tröster vor Steffen Zörb und den beiden Dritten Dirk Noll und Sascha Groß. Langer ging weiterhin auf die Aktivitäten der TTG ein, sei es die gemeinsame Wanderung am 10.April vergangenen Jahres sowie das Grillfest mit verbundener Meisterschaftsfeier der 1.Mannschaft am 18.Juni 2011. Die Trainingszeiten der Senioren sind dienstags und freitags um 19.30 Uhr in Gambach sowie donnerstags um 20 Uhr in Hoch-Weisel. Die Schüler trainieren dienstags und freitags ab 18 Uhr in Gambach. Trainingsgäste sind herzlich willkommen. Gerhard Langer dankte dem TSV-Vorstand für die Unterstützung und allen, die zum Erfolg der TTG in 2011 beigetragen haben.

Judo: Die Judoabteilung des TSV kann immer noch mit Freude auf eine Mitgliederzahl von über 100 aktiven und passiven Judokas blicken. Im letzten Jahr wurden ca. 330 Übungsstunden abgehalten. Abteilungsleiter Andreas Herder, der im fünften Jahr den heimischen Judokas vorsteht, konnte wiederum in seinem Bericht auf nennenswerte Erfolge der Sportler zurückblicken. Der SC Budokan Maintal richtete die diesjährige Hessische Kata-Meisterschaft und das erstmals ausgetragene Kata-Turnier für Jugendliche aus. Hier traten insgesamt 26 Paare zum Wettsreit umd die fünf zu vergebenen Meistertitel an. In der Nage no Kata Jugend belegten Nils Deeg und Tom Pitz den 1. Platz (2. Platz Jan Hendrik Löwer/Paul Hardt, JC Hünfelden, 3. Platz Paul Hardt/Felix Ritter, JC Hünfelden). In der Ju no Kata konnten Axel Salecker mit Heike Nocken-Höpker den Meistertitel holen vor Christoph Lohmer (JC Wiesbaden) und Birgit Martin (JC Limburg). Das Paar Sven Deeg/Sabine Berner-Mühlhans wurde Dritter. Auch bei den Deutschen Kata Meisterschaften war man vom Anfang Juni letzten Jahres in Bremen vertreten und Nils Deeg/Tom Pitz konnten für Hessen den Kata-Jugendpokal gewinnen. Bei den Erwachsenen in der Ju no Kata verpassten Sabine Berner-Mühlhans und Sven Deeg leider den Einzug ins Finale mit nur einem Punkt Unterschied zu ihren Konkurrenten und erreichten somit den 7. Platz. Am 18. Juni machte der TSV-Jugend Judoka Nils Deeg in Wiesbaden bei der Dan-Prüfung seinen 1. Dan und konnte zusätzlich seine Prüfung als Übungsleiter im Bereich Leistungs- und Breitensport ablegen. Sven Deeg absolvierte außerdem noch die Prüfung zur A-Lizenz nach der neuen Prüfungsordnung des Deutschen Judobundes. Des weiteren erwarben Sabine Berner-Mühlhans und Sven Deeg ihr Zertifikat „Psychomotorik für Vorschulkinder“. Die Zielgruppe dieses Angebotes sind Kinder in den jeweiligen Altersgruppen mit Haltungsschäden, Übergewicht, Ängsten und Hemmungen sowie Wahrnehmungsstörungen oder problematischem Sozialverhalten. Wie schon im Jahr zuvor haben die Judokids am Pfingstmontag beim TSV Sport- und Spielfest die Judosafari durchgeführt. Es nahmen in der Altersklasse 6-12 Jahre 11 Kinder teil. Judosafari beschreibt man als sportlichen Wettkampf, in dem die Kinder werfen, laufen, weitspringen, kreatives Malen und Judokämpfe beschreiten müssen. Am 17. Juni hatte man wieder eine Gürtelprüfung für Kinder und Jugendliche. Dabei waren 44 neue KYU Grade im Verein. In der Prüfung war von Weiß-Gelb-Gurt bis hin zum grünen Gürtel alles vertreten. Abschließend dankte Andreas Herder allen Übungsleitern und Betreuern für die erbrachten Leistungen.

Über die allgemeinen TSV-Aktivitäten informierte der 1.Vorsitzende, Jürgen Buß, in seinem Bericht. Ausführlich ging er auf das große Feld der kulturellen Veranstaltungen ein, wobei sich hier wieder zeigte, dass der TSV Gambach einen großen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben in der Gemeinde leistet. Ob die inzwischen fest etablierte „Rosengarten-Disco“, (welche in diesem Jahr am 5.Mai im Ober-Hörgerner DGH stattfinden wird), das Sport- und Spielfest für die Familien am Pfingstmontag, das Kleinfeld-Handballturnier der Jugend (dieses Jahr am 16./17. Juni) oder die traditionelle Nikolausfeier der Turnkinder – in nahezu allen Bereichen war und ist der TSV aktiv.

Das inzwischen 14. Sport- und Spielfest fand wieder traditionell am Pfingstmontag statt.

Der Schulhof der Grundschule Gambach bietet hier ideale Möglichkeiten, um die verschiedenen Aktivitäten zu kombinieren. Sei es das Vereinswandern am Vormittag, der Spielepark für die Kinder oder auch das Torwandschießen für die Erwachsenen. Bei guten Wetterbedingungen hatten sich auch diesmal wieder zahlreiche Gäste eingefunden. Höhepunkt waren die Tanzgruppen, die wieder ihre neuen Tänze dem Publikum präsentierten. Das Kleinfeld-Jugend-handballturnier unter Federführung der HSG fand ebenso guten Zuspruch. Zum Jahresabschluß veranstaltete man im Bürgerhaus Gambach die TSV Turnkinder-Weihnachtsfeier. Auch diese Veranstaltung fand regen Zuspruch. Jürgen Buß dankte hierbei den Übungsleitern sowie den Vorstandsmitgliedern und Helfern für die gute Organisation.

Eine wesentliche Neuerung im Erscheinungsbild des Vereins stellt seit September 2011 die neue Homepage des Vereins dar (www.tsv-gambach.de). Buß erläuterte, dass man hier ein neues Format entstehen ließ, um die Vereinsaktivitäten in einem neuen Licht darzustellen. Die Angebote der einzelnen Spraten werd hier aktuell gehalten und das neue Format positive Resonanz. Sein Dank ging hierbei an Dieter Neitsch, der als Webmaster das Design und die technische Umsetzung betreut hat und an den Presseausschuss mit Dominic Tag, der die Seite inhaltlich mit Leben füllte.

Für die geleistete Arbeit im Verein bedankte sich der 1. Vorsitzende ebenso bei den Ausschussmitgliedern. Hier ist der TSV mit dem Vergnügungs-, Organisations-, Öffentlichkeitsarbeit,- sowie dem Bauausschuss bestens aufgestellt. Auch die seit nunmehr 3 Jahren bestehende Kooperation mit der Johanniterschule Gambach, welche eine Nachmittagsbetreuung der Kinder beinhaltet, fand hier lobende Worte.

Im Bereich Sponsoring sei die Unterstützung des Sponsorenkreises hervorzuheben so Buß, da dieser durch Bandenwerbung, Inserate im Handballprogrammheft, aber auch bei spontanen Aktionen Unterstützung leistet. Hierbei gelte der Dank den Sponsoren und Mitgliedern des Fördervereins, die somit im Sponsoring-Bereich dem TSV und der HSG helfen und weitere Fördermöglichkeiten erlauben. Abschließend dankte Buß allen Vorstands- und Ausschussmitgliedern, Übungsleitern, Schiedsrichtern, Betreuern, Offiziellen sowie auch den Helfern, Zuschauern/Fans und Eltern. Das Engagement aller halte den Verein in Schwung und sei eine verlässliche Basis für neue Aktivitäten.

Im Anschluss präsentierte Kassenwartin Daniela Marci ihren Jahresbericht und konnte vermelden, dass der Verein finanziell auf soliden Füßen steht und hier positiv in die Zukunft blicken kann. Nach dem Bericht der Kassenprüfer und der Entlastung des Vorstandes präsentierte Jürgen Buß den anwesenden Mitgliedern einen Neuentwurf der TSV Satzung, der einstimmig von der Versammlung angenommen wurde.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung folgte das TSV-Vereinsfest, mit einem Schlachtessen des Partyservice Buß. Im Verlauf des Abends wurden einige Ehrungen für verdiente TSV Mitglieder durchgeführt (siehe Fotos). Beim anschließenden gemütlichem Beisammensein ließen die Anwesenden noch einmal das Vereinsjahr 2011 Revue passieren.


160d5d9fa134d1bdb53e364753b4ddea  Dd268f288df247ce678725999832665e  98e20356e428c7176f1acac9a6e7fddb