MGV 2014 Bericht Handball-Abteilung

HSG-Handballer spielen im Aktiven-Bereich eine gute Rolle

Für die seit nunmehr 23 Jahren, gemeinsam mit dem TSV Münzenberg, bestehende HSG Münzenberg/Gambach, gab der neue Abteilungsleiter Torsten Weckmann, im Rahmen der Mitgliederversammlung des TSV Gambach, einen Rückblick auf die Hallenrunde 2012/13.

Im Jugendbereich nahmen zehn Mannschaften am Spielbetrieb teil, davon vier als Spielgemeinschaften mit dem TSV Södel und eine mit dem WSV Oppershofen. Dabei wurden mehr als 100 Kinder von 14 Trainern und Betreuern unterstützt und ausgebildet. Hervorzuheben sei hier die Meisterschaft der wJD in der Bezirksliga A sowie die Teilnahme in der Bezirksoberliga der wJB.

Die Damenmannschaft der HSG stieg nachträglich in die Bezirksliga B auf, obwohl man zunächst die beiden Aufstiegsspiele verloren hatte. Die Aufstockung der Klasse auf zwölf Mannschaften kam einem hier entgegen und man nahm die Option Aufstieg wahr. Die 3. Männermannschaft belegte einmal mehr einen hervorragenden zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga D, verzichtete allerdings auf einen möglichen Aufstieg. Auch die 2. Männermannschaft erreichte Platz 2 in der Bezirksliga B, punktgleich mit dem späteren Aufsteiger, SU Nieder-Florstadt 2, allerdings schlechter im direkten Vergleich. Auch die Männer 2 nahmen die Möglichkeit eines möglichen Aufstieges in die Bezirksliga A nicht an.

Das Aushängeschild der HSG Münzenberg/Gambach, die 1.Männermannschaft, belegte nach einem vollzogenen personellen Umbruch und mit dem neuen Trainer Claus Well, einen sehr guten 3. Platz in der Bezirksoberliga.

Zur laufenden Saison 2013/14 ging Torsten Weckmann auf die sportliche Lage der einzelnen Mannschaften ein. Auch in dieser Saison stehen die Aktiven-Mannschaften erneut gut da. Die 1. Männermannschaft belegt aktuell den fünften Tabellenrang in der sehr ausgeglichenen Bezirksoberliga. Die Mannschaft würde gerne bis Rundenende um Platz 3 mitspielen. Nach zunächst 1:3 Punkten wurde eine Serie von 13:1 Punkten gestartet, darunter auch ein knapper Sieg gegen den aktuellen Tabellenführer TSV Langgöns sowie ein 42:30 kantersieg im Heimspiel-Derby gegen den TSV Södel. Nach dem Rückrundenstart vor Weihnachten 2013, stehen aktuell 4:6 Punkte zu Buche, nachdem man sich am 22. Februar auswärts dem Ligaprimus TSV Langgöns mit nur zwei Toren Differenz geschlagen geben musste. Hervorzuheben in der Mannschaft ist der Kampfgeist der vorherrscht. Dabei hatte die junge Mannschaft in der Vorbereitungsphase zur aktuellen Saison einen schweren Schicksalsschlag zu verkraften, als der Spieler Ayhan Sahin am 22.06.13 bei einem Verkehrsunfall tödlich verunglückte. Er war nach nur einer Saison bei der HSG zum Führungsspieler geworden und war Torschützenkönig der Bezirksoberliga gewesen. Die Spieler um Trainer Claus Well starteten in Gedenken an Ayhan Sahin einige Aktionen, wie z.B. einen Spendenaufruf, gemeinsame T-Shirts und ein Gedächtnisturnier. Zur laufen Saison schlossen sich gleich vier junge und talentierte Spieler aus Nachbarvereinen an und auch die Integration von eigenen Nachwuchsspielern wie Florian Zimmer und Merlin Metzger wurde weiter forciert. Dies zeige, so Weckmann, dass die HSG Münzenberg/Gambach weiterhin ein attraktiver Verein in der heimischen Region sei, bei dem auch nicht nur Leistungssport betrieben werde, sondern auch die soziale Komponente eine große Rolle spiele. Die 2. Männermannschaft wird in der laufenden Runde angeführt von einigen Routiniers mit Landesligaerfahrung, welche durch weitere junge Spieler ideal ergänzt werden. Daher kommt der 2. Tabellenplatz um das Team von Spielertrainer Tim Langsdorf und Betreuer Felix Möller in der Bezirksliga B nicht von ungefähr. Aktuell hat man einen Punkt Rückstand auf den potentiellen Meister und Aufsteiger HSG Kirch-/Pohl-Göns/Butzbach. Am Wochenende vor Weihnachten gewann man vor über 300 Zuschauern mit 27:24 Toren das Derby zu Hause gegen Butzbach, musste allerdings kürzlich eine verdiente 29:33 Niederlage beim Rückspiel in Kirch-Göns quittieren. Die 3. Männermannschaft führt wieder einmal die Tabelle in der Bezirksliga D an, wo man bereits seit einigen Jahren in Folge stets ganz vorne mit dabei ist. Das Team um Spielertrainer Torsten Ohlemutz verfügt über einen recht umfangreichen Kader, den man auch benötigt, da hier verständlicherweise bei manchen Spielern auch andere Dinge Priorität genießen. Die Damenmannschaft hat sich nach dem Aufstieg gut in der Bezirksliga B akklimatisiert und belegt nach einem furiosen Start mit 9:3 Punkten aktuell den fünften Rang. Trainerin Jennifer Wolfner leistet hier sehr gute Arbeit, hat sie doch auch viele junge Spielerinnen aus der eigenen Jugend zu integrieren.

Weckmann führte weiter aus, dass neben der Aus- und Weiterbildung der Spielerinnen und Spieler im Jugendbereich, es weiterhin die wichtigste und gleichzeitig schwerste Aufgabe sei, den Jugendlichen eine ordentliche Basis in Form von spielfähigen Mannschaften zu bieten. Dabei hat HSG-Jugendwart Lars Kneissl alle Hände voll zu tun, um den Bedürfnissen und Anforderungen der Kooperationsvereine, der Spielerinnen und Spieler sowie des Umfeldes gerecht zu werden. Lediglich drei Teams gingen unter der HSG Münzenberg/Gambach in die aktuelle Runde, bei allen anderen Mannschaften hat man erneut Spielgemeinschaften mit Oppershofen und Södel gebildet. Die mJA, bei der man bereits eine gemeinsame Mannschaft mit den genannten Nachbarvereinen hat, ist nur spielfähig, da bereits Spieler der mJB einbezogen werden. Eine Entwicklung die sicherlich nicht nur die HSG als gravierend einstuft. Sportlichen Erfolg hat man jeweils mit der mJD/mJA/wJD/wJC und wJA, die alle erfreulicherweise in der Bezirksoberliga vertreten sind und weitestgehend gute Plätze belegen. Hervorzuheben ist auch der Zuwachs bei den Purzelhandballern in der TSV Gambach-Gymnastikhalle, so dass man aktuell bei über 20 Kindern zwischenzeitlich ein Aufnahmestopp aussprechen musste. Gerade bei den Jahrgängen der der E- sowie D-Jugend haben einige Handballspieler die Ämter von Trainern und Betreuern neu übernommen, so dass man auch zukünftig qualitativ besser werden möchte und dies auch so gewährleisten kann. Für die kommende Spielrunde ist man wieder bestrebt, über den TSV Münzenberg, die Position eines FSJlers (Freiwilliges Soziales Jahr) zu besetzen, welcher dann wieder im Trainerbereich sowie in Kindergarten und Grundschule präsent sein wird.

Neben dem Spielbetrieb einer Saison, mit deren Verlauf die HSG sportlich zufrieden ist, gilt es viele weitere Termine, Aufgaben und Veranstaltungen zu bewältigen. Am 15. Mai 2013 fand die Jahreshauptversammlung der HSG statt, bei der Jens Langsdorf vom TSV Münzenberg zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt wurde und damit die Nachfolge von Klaus Weckmann antrat. 2. Vorsitzender ist nun Torsten Weckmann und der Vorstand wurde um die Positionen eines Spielwartes (Nils Weckmann) sowie eines Chronisten/Statistikers (Tim Großmann) erweitert. Klaus Weckmann wurde aufgrund seiner 22-jährigen Tätigkeit als HSG-Vorsitzender zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Das Handball-Kleinfeldturnier um den Wetterauer Früchtchen-Cup wurde am 15./16. Juni 2013 auf dem Gambacher Sportgelände ausgetragen und erfolgreich von insgesamt 75 Jugendmannschaften bestritten. Ebenso wurde ein Vorbereitungsturnier für Aktive bei den Damen sowie bei den Herren wieder in der Münzenberger Sporthalle ausgetragen und von heimischen Gewerbetreibenden gesponsort. Die Damenmannschaft belegte dabei Platz 5, die wJA, welche ebenfalls teilnahm kam auf den 6. Rang. Die 1. Männermannschaft belegte bei ihrem Turnier den 3. Platz. Großer Beliebtheit erfreut sich das jährlich erscheinende HSG Saisonheft, welches immer Anfang September in den Haushalten der Stadt Münzenberg verteilt wird. Um den Heimspielen eine zusätzliche Attraktivität zu verleihen, konnte man die Tanzgruppe Smash des TSV Gambach für eine tolle Tanzdarbietung am 16. November beim Derby gegen den TSV Södel gewinnen. Weiterhin richtete man am 7. Dezember 2013 in der Sporthalle Münzenberg ein Turnier der Bezirksauswahlen Hessen der mJD aus.

Im Hinblick auf die kommenden Aktivitäten ging der Abteilungsleiter auf das vom 14. bis 16. April geplante HSG-Ostercamp sowie den Saisonabschluss (inklusive Sponsorenlauf) am 26. April in der Sporthalle Münzenberg ein. Als Neuerung wird man am 30. April ein „HSG – Rock in den Mai“-Event präsentieren sowie am 9.Mai die Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus Gambach abhalten. Das Jugendkleinfeldturnier findet am 12./13. Juli auf dem Gambacher Sportplatz statt. Weiterhin richtet man auch wieder in diesem Jahr das Vorbereitungsturnier für Damen- und Herrenmannschaften vom 29. bis 31. August in der Sporthalle Münzenberg aus.

Abschließend galt Torsten Weckmanns Dank den freiwilligen Helfern der HSG, den Vorstandsmitgliedern der HSG und der beiden Stammvereine, dem Jugendausschuss, den Trainern und Betreuern, den Schiedsrichtern und Sekretären, Hallensprechern sowie den Helfern bei der Bewirtschaftung in der Sporthalle. Weiterhin bedankte er sich bei den Mitgliedern des Fördervereins, allen Sponsoren und den Zuschauern für die hervorragende Unterstützung der Handballer und Handballerinnen der HSG Münzenberg/Gambach.